Das Haus der Jugend war zu DDR-Zeiten Anlaufpunkt und Veranstaltungsort, wo Bands aufspielten, diese wurden nach und nach (ab den 70er Jahren) durch die dann aufkommenden DJs abgelöst. Zur Wende wurde das Haus geschlossen, um als Musikschule weiter zu existieren. Nach 20 Jahren hatte dann u.a. DJ Mario Walter die Idee, eine Erinnerungsparty in Harsleben stattfinden zu lassen. Dies war ein voller Erfolg und zeigte, dass eine größere Location notwendig sein wird, sollte diese Party jährlich stattfinden. Seit der 2. Party wird im FSZ Halberstadt in der Gebr.-Rehse-Str. immer am ersten Märzwochenende gefeiert. Als DJs kommen fast ausschließlich ehemalige Haus-DJs zum Einsatz. Da auch in den 80er Jahren mindestens einmal im Monat eine Live-Band im HdJ spielte, wird es immer einen Live-Anteil bei den Partys geben.